SmartRegio

Workshop „Von Geodaten zu regionalem Wissen“ – SmartRegio lädt ein

Gute Entscheidungen benötigen Wissen. Dabei setzen Großunternehmen auf professionelle Datenangebote und Prognosen und eigene Experten. Regionale Unterschiede sind für sie weniger wichtig, denn lokaler Erfolg und Misserfolg gleichen sich aus. Hingegen spielen regionale Unterschiede für kleinere lokal aktive Unternehmen eine zentrale Rolle. Sie sind Chance und Risiko zugleich. Sie können der entscheidende Wettbewerbsvorteil gegenüber der großen Konkurrenz sein oder das genaue Gegenteil. Die systematische Erkennung solcher lokalen Unterschiede fällt jedoch schwer. Gerade feinräumige Daten sind selten und kostspielig. Über genügend eigene Daten und Experten verfügen kleine Unternehmen in der Regel nicht.

Aber es gibt eine Alternative zu teurer Demoskopie. Je stärker die Digitalisierung unseres Alltags voranschreitet, desto mehr Daten entstehen. Sie liegen bei Infrastrukturanbietern, Webplattformen, den Städten und Gemeinden und in sozialen Netzwerken. Das SmartRegio-Projekt hat ein System entwickelt, das diese Entwicklung nutzt. Es zieht kontinuierlich raum- und zeitbezogene Daten aus verschiedensten Quellen. Anschließend können diese Informationen flexibel zu neuen Ergebnissen kombiniert werden. Zu guter Letzt werden sie auf einfache und intuitive Art angezeigt. Zudem können sie im Zeitverlauf analysiert werden. Sie zeigen die Entwicklung.

Regionale Analyse der Bevölkerungsentwicklung
Voronoi Diagramm Photovoltaik
Talend Open Studio in SmartRegio
Die SmartRegio-Architektur

Wir laden Sie ein

Am 07.09.2017 laden wir Sie herzlich ans DFKI nach Kaiserslautern ein. Unter dem Titel „Von Geodaten zu regionalem Wissen“ stellen wir Ihnen regionale Datenauswertungen für Sie und Ihr Unternehmen vor. Es erwartet Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Wir nehmen Sie mit auf die Reise ihrer Daten – von einfachen Rohdaten beliebiger Struktur bis zur Anzeige. Wir freuen uns auf Ihre Fragen. Wenn Sie gerne kommen möchten, laden Sie hier unseren Flyer herunter. Eine aktuelle Pressemitteilung unseres Konsortialpartners Disy Informationssysteme zum Workshop finden Sie hier.